• Header Startseite
  • Header Startseite Sommer
  • Header Geschichte2
  • Header Kindergarten
  • Header Haus Der Gemeinde2
  • Header Grillhuette2

Fidele Möhnen Rüber

Mhnen2Mit dem Möhnenverein stellt sich ein „relativ“ junger Verein vor, der sich nicht nur in der närrischen Zeit im Dorf präsentiert.
Wenn auch der Ausspruch von Obermöhn Anita I von der Taubenburg im Jahr 1979 getan: „Gäb es die Möhnen nicht, Rüber schlief“, nicht wörtlich zu nehmen ist, so ist trotzdem an dieser Aussage „etwas dran“, denn zumindest während der Zeit, in der „Karneval sein Zepter schwingt“, schliefen die Rüberer ohne diesen Verein länger.
Die Gründung des Möhnenvereins im Jahre 1964 geht fast ausschließlich auf das Konto von Elfriede Blotzki.
Fußgruppen wie der „Stammtisch“, (neben „Elfriede“ noch Anita Kessler, Michael Blotzki, Jupp Henn, Michael Reiter. Gervasius und Hans Strubel sowie Erwin Vogel<) oder „Kinderwagen“ mit Fina Sesterhenn, Katharina Steffens, Barbara Wolff und Klaus Ritz waren ein „erster“ Anfang.
Erinnert sei auch an das berühmte „Musik Duo“ Michael Reiter (Stockbass) und Erwin Vogel (Schifferklavier), das manches hervorragende Karnevalskonzert gab.
Nicht unerwähnt bleiben die „Blauen Funken“ und andere Ballettgruppen, die unter der Leitung von Katharina Steffens über mehrere Jahre „zündende“ Tänze zeigten.
In der kurzen Zeit des Bestehens unseres Vereins haben wir nicht nur die alljährlich zur Karnevalszeit beliebten „Gala-Damensitzungen“ oder den Möhnenkaffee ausgerichtet, sondern beteiligen uns auch jederzeit aktiv bei der Mitgestaltung von Dorffesten. Hier seien nur beispielsweise die bisher unter Leitung des Möhnenvereins stattgefundenen Weihnachtsmärkte in Rüber genannt.

Mhnenempfang