• Header Startseite
  • Header Startseite Sommer
  • Header Geschichte2
  • Header Kindergarten
  • Header Haus Der Gemeinde2
  • Header Grillhuette2

St. Martin Bild

St. Martin 2019 in Rüber

Was heißt es, teilen wie St. Martin? Das erzählten zur Einstimmung auf den St. Martinsumzug in Rüber Johannes Gilles, Sophia und Katharina Maur, Kim Caspari, Celina Gügel und Elisa Kunantz den Kindern und Erwachsenen in der St. Margarethen Kirche am 07.11.2019. Unterstützt durch Tanja Gügel und Carmen Kunantz gestalteten die Kinder einen Wortgottesdienst. Zum Abschluss sangen die Kinder der Kindertagesstätte Sonnenblume noch das Lied „Ein bisschen so wie Martin“, bevor alle die Lichter entzündeten und begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Rüber und der Musikkapelle Keldung durch Rüber zum großen Martinsfeuer zogen. Wie jedes Jahr verteile dort die Freiwillige Feuerwehr an alle Kinder die begehrte Martinsbrezel.

Im Anschluss luden die Fidelen Möhnen wieder ins Haus der Gemeinde zum traditionellen Döppekochen-Essen ein.

P1010662neu compressed

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da

 

Auch in der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ in Rüber hat der Herbst Einzug gehalten. Blätter fallen von den Bäumen, Kastanien und Nüsse werden gesammelt und die Äpfel der eigenen Obstbäume verarbeitet.

Die neue Jahreszeit bietet viele Möglichkeiten, um mit den Kindern die Themen Ernte und Verwertung der geernteten Früchte zu erarbeiten.

In der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ dreht sich derzeit alles um das Thema Apfel.

Zuerst wurde das Fallobst eingesammelt. Den Kindern fiel auf, dass die Äpfel unterschiedlich schmecken. Die Äpfel von einem Baum sind noch etwas sauer, dafür sind die anderen umso süßer. Schnell kam die Überlegung auf, dass man aus den Äpfeln Verschiedenes zubereiten kann. Die Kinder hatten viele Einfälle und so wurde in den letzten Wochen fleißig geschnitten, gebacken und gekocht.

Apfelkuchen, Apfeltee, Apfelmus, Apfelwaffeln. Die Kinder wurden nicht müde, die eingesammelten Äpfel zu verwerten.

Aber was ist mit den Äpfeln die nicht mehr so schön sind? Schnell kam die Idee auf, dass es verschiedene Tiere gibt, die sich über den ein oder anderen Apfel freuen. Und so machten sich einige Kinder auf den Weg zu den Pferden von Familie Blotzki, um diese mit leckeren Äpfeln zu füttern.P1010459neu compressed

Durch diese vielfältigen Angebote wurde den Kindern die Wertschätzung für heimische Obst- und Gemüsesorten näher gebracht. Ihnen wurde vermittelt, wie kostbar der Ertrag der Apfelbäume ist, und dass man nicht unbedingt in den Supermarkt gehen muss, um heimisches Obst zu bekommen. Nun wissen die Kinder, dass es viele Möglichkeiten gibt, die Äpfel zu verwerten, anstatt sie verfaulen zu lassen und dass es Spaß macht, gesunde und leckere Lebensmittel zuzubereiten!

Die Kinder und Erzieherinnen freuen sich darauf, noch viele weitere Rezepte auszuprobieren, in der nächsten Zeit sollen noch weitere Köstlichkeiten hergestellt werden. Die Kinder sind sich sicher: Das wird alles super schmecken!

 

Viel Freude beim Schnupper-Fußballtraining

Schon seit dem Jahr 2012 besteht eine Kooperation zwischen der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ Rüber und dem Sportverein „Laetitia“ Rüber. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit fand im September für die Kindergartenkinder an zwei Vormittagen ein Fußballtraining, gemeinsam mit Bambini-Trainer Wolfgang Rudolph statt.

Schon morgens kam Herr Rudolph in die Kindertagesstätte um die hochmotivierten Kinder abzuholen, anschließend ging es zum Kleinspielfeld. Dort hatte Herr Rudolph bereits alles für das Training vorbereitet, so dass sofort gestartet werden konnte.

Die Kinder absolvierten verschiedene Übungen wie z.B. Wettläufe, Torschussübungen und einen Dribbling-Parcours, bei denen die motorischen Fähigkeiten und das Ballgefühl geschult wurden.

Dann folgte das beliebte Spiel „Die Fuchsjagd“, von dem die Kinder nicht genug bekommen konnten.

Den Abschluss des Trainings bildete das spannende Spiel „Jungen gegen Mädchen“, bei dem die Kinder zeigen konnten, was sie zuvor gelernt hatten. Hier erlebten sie, wie wichtig Regeln sind und dass man nur gemeinsam erfolgreich ist.

Die Kinder hatten viel Spaß beim Training und bedankten sich bei Herrn Rudolph für die schönen Vormittage, bevor es dann wieder zurück in die Kindertagesstätte ging.

Schnupperfuball compressedSchnupperfuball 2 compressed

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.