• Header Startseite
  • Header Startseite Sommer
  • Header Geschichte2
  • Header Kindergarten
  • Header Haus Der Gemeinde2
  • Header Grillhuette2

Besuch

Kindertagesstätte „Sonnenblume“, Rüber

Besuch der Polizeidienststelle in Mayen

Die zukünftigen Schulkinder der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ in Rüber beschäftigen sich in diesem Jahr mit dem Thema „Polizei“.

Die Polizeipuppenbühne war am 20.03.2017 hier in Rüber zu Besuch, die Kinder konnten die Polizisten kennen lernen, ein tolles Theaterstück erleben und gemeinsam mit den Polizisten das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben. Dieses Erlebnis verstärkte noch einmal den Wunsch, eine Polizeiwache zu besuchen.

Am 27.03.2017 machten sich dann die Schulkinder mit 2 Erzieherinnen und einer Mama auf den Weg nach Mayen zur Polizeiwache.

Hier gibt es vieles zu berichten, folgendes erzählten die Kinder von ihrem Vormittag in Mayen:

Es begrüßte uns der Polizist Herr Schmitz. Nachdem wir unsere Taschen und Jacken in sein Büro gebracht hatten, startete der Rundgang durch die Wache.

Los ging´s im Keller, dort befinden sich die Zellen. Dort werden Menschen, nur eine kurze Zeit, in Gewahrsam genommen, die etwas angestellt oder die zu viel Alkohol getrunken haben. Wir haben erfahren: Sie bekommen nicht nur Wasser und Brot; sondern bekommen richtiges Essen. In der „Gewahrsamzelle“ gibt es eine Heizung, ein sehr hartes Bett, eine Toilette und eine Klingel für den Notfall. Das war eine besondere Ausnahme, normalerweise dürfen nur die Polizisten in den Keller zu den Zellen.

In der großen Garage durften wir dann ein Polizeiauto genau unter die Lupe nehmen. Wir haben gelernt: Es ist ein ganz normales Auto mit der Besonderheit, dass es Reflektoren, ein Blaulicht, ein Mikrofon und ein Funkgerät besitzt, mit denen sich alle Polizisten miteinander unterhalten können.

Die nächste Station war das große Büro. Dort gibt es ein Telefon nur für Notrufe (110), zwei normale Telefone und auch dort ein Funkgerät. Ganz besonders ist der große Tresor, dort hat jeder Polizist seine eigene Pistole. Den Tresor haben wir nicht geöffnet, das war zu gefährlich.

Nach einer kurzen Pause machten wir dann einen Spaziergang mit Herrn Schmitz. Wir haben geübt über die Straße zu gehen und Herr Schmitz hatte noch den ein oder anderen Trick für uns, z. B. an gefährlichen Kreuzungen einfach ein Stück in die Straße hineingehen, um sie dort zu überqueren.

Auch das Überqueren von Zebrastreifen und sogar einer Ampel konnten wir üben. Wieder an der Wache angekommen, bedankten wir uns bei Herrn Schmitz für den tollen Vormittag und die Fahrt ging zurück in den Kindergarten.

Polizeibesuch2 compressed

Polizeibesuch1 compressed